Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Start geplante Exkursionen Europa Andalusien-Marokko 17 Iran 17 West-China 16 Nord- u. Süd-Indien 15 Kuba 14 Moskau-Sibirien 13 Tansania 12 Äthiopien I - II 11 Seidenstrasse I - II 10/11 Myanmar I - II 09/10 Südamerika 09 Namibia II - V 08/14 Kalifornien 07 Kanada/USA 06 China II 05 Vietnam & Kambodscha 04 Südafrika 03 China I 03 Peru 02 Mexiko 01 Namibia I 00 Über mich Publikationen Publika2 Publika3 Publiika4 Publika5 Publika6 Kontakt Lehrveranstaltungen WS 10/11 SS 2011 WS 2011/12 SS 2012 WS 2012/13 SS 2013 WS 2013/14 SS 2014 WS 2014/15 SS 2015 WS 2015/16 SS 2016 WS 2016/17 SS 2017 WS 2017/18 Disclaimer 

WS 2012/13

Vorlesung im Winter-Semester 2012/13Barbaren, Kannibalen, Satanskinder – Das europäische Fremdenbild von der Antike bis zur Gegenwart „Wir sehen nicht, sondern wir schaffen uns Bilder". - Dieser Ausspruch Johann Gottfried Herders aus dem Jahre 1787 soll als Leitmotiv über der Vorlesung stehen, in der es um die Begegnung Europas mit dem außereuropäischen Fremden geht (aber auch umgekehrt!). In erster Linie bestimmten Klischees, Stereotypen, Ressentiments dieses Bild des „Anderen“. Nach Entstehung, Ausbreitung, Wirkung, Nachleben bestimmter Topoi soll daher gefragt, also die „innere" Entdeckungsgeschichte nachgezeichnet werden. Ein Standardwerk zu dem gesamten behandelten Zeitraum existiert nicht. Am ehesten zu empfehlen: Urs Bitterli, Die „Wilden" und die „Zivilisierten". Grundzüge einer Geistes- und Kulturgeschichte der europäisch-überseeischen Begegnung, 3. Aufl. München 2004 (TB 26, 90 €).Zeit: freitags, 10 – 12 UhrOrt: F 5 (Fürstenberghaus)Beginn: 12. Oktober 2012

zurück zu den Lehrveranstaltungen

Gliederung



Geschichte vor Ort

Horst Gründer's Weltreisen